Vorstellungsgespräch

Notwendige Dolmetscherkosten für ein Vorstellungsgespräch finanzieren in den meisten Fällen unter bestimmten Vorrausetzungen die

Voraussetzungen

Die Arbeitsagenturen und Arbeitsgemeinschaften übernehmen die Kosten nach (§ 17 Abs. 2 SGB I, § 19 Abs. 1 Satz 2 SGB X, § 9 BGG), wenn Gehörlose
  • arbeitslos oder
  • arbeitsuchend
gemeldet sind. (Weitere Informationen siehe unter Agentur für Arbeit bzw. Arbeitsgemeinschaften.)

Wichtig

Im Rahmen von Maßnahmen zur Beruflichen Rehabilitation werden die Kosten für Gebärdensprachdolmetscher bei Vorstellungsgesprächen von der beauftragten Bildungseinrichtung oder dem jeweiligen Kostenträger übernommen.

(Weitere Informationen unter Berufliche Rehabilitation allgemein und Berufliche Rehabilitation Rentenversicherung)